Monatsarchiv Mai 2013

Vonadmin

Steigendes Interesse an unserem Youtube-Kanal

Fast 140.000 Besucher zählt unser Youtube-Kanal bereits. Wir interpretieren die Besucherzahlen als Anerkennung unserer unermütlichen Arbeit für das unabhängige Film- und Fotoarchiv der Agentur Meier zu Hartum. Wir danken hiermit allen Besuchern, Freunden und Unterstützern unserer Arbeit herzlich. Bitte empfehlen Sie unseren Blog und Youtube Kanal an Freunde und Bekannte weiter.

Für Hinweise auf historisches Film- und Fotomaterial sind wir Ihnen ebenfalls dankbar. Melden Sie sich bitte unverbindlich bei uns, wir unterbreiten Ihnen ein gutes Angebot bzw. vereinbaren einen unverbindlichen Termin zur Sichtung des Materials.

Heute empfehlen wir Ihnen den erfolgreichsten Kurzfilm unseres Youtube-Kanals :

Über 41.000 Besucher verzeichnet allein dieser Zusammenschnitt von einzigartigem historischen Amateurfilmmaterial aus unserem Filmarchiv.

Sie sind an einer Lizensierung interessiert? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Ihnen eine gute Zeit.

Marc Meier zu Hartum

 

Vonadmin

Romy Schneider Kinderfotos

 

 

 

 

Der Glücksfund!

Private, unbekannte Fotos von Romy und Magda Schneider aus den 40er Jahren entdeckt.

Angefangen hatte alles mit intensiven Nachforschungen im Internet. Ein bekanntes Auktionshaus hatte zwei gut gefüllte Fotoalben aus den Jahren 1942-1944 mit über 300 Fotos im Angebot. Das Höchstgebot bei der Auktion sicherte im Jahre 2011 den Fund.

Beim Sichten stellte sich heraus, daß es sich dabei um zwei private Fotoalben einer Familie aus der Schönau bei Berchtesgaden handelt. Umfangreiche Nachforschungen ermöglichten es, die beiden Alben den Eigentümern zurückzugeben, denen sie vor einigen Jahren gestohlen worden waren.  Als Dankeschön erlaubte die Familie die Digitalsierung und erstmalige Veröffentlichung der Fotos.

Die privaten Fotos zeigen den UFA-Star Magda Schneider zusammen mit ihrer Tochter Romy, die seinerzeit zum Freundeskreis der Familie gehörten. Wanderungen im Berchtesgadener Land und eine Urlaubsreise vom 17. bis 28. August 1944 nach Velden am Wörthersee dürfen als kleine Sensation gewertet werden.

Am 16. Juni veröffentlicht die Agentur-Neues-Denken ihre Buch-Neuerscheinung, auf die wir Sie gerne hinweisen möchten: Romy Schneiders Kinderalbum

Romy Schneiders Kinderalbum

ISBN: 978-3-943700-24-4

44 Seiten, Format: 18 x 12 cm, s/w Abb, gebunden,
VK 14,95 €

Versand innerhalb Deutschlands portofrei!

 

Nur für unsere Kunden haben wir ein besonderes Geschenk in limitierter Auflage als Gratisbeigabe vorrätig!

Jeder Bestellung unseres „Romy Schneider Kinderalbums“ legen wir exklusiv eine „Romy Schneider Ansichtskarte“ (Kinderfoto aus dem Jahr 1944 s. Abbildung, Bilderdruckpapier) bei.

Nur solange der Vorrat reicht. Jetzt zugreifen!

 

N e w R e l e a s e

The lucky find

It all began with intensive enquiries in Internet. A well known auction house had two complete photo albums, with over 300 photos, on offer.

They were dated 1941-1944. The highest bid at the auction secured the find in 2011.

Viewing them it turned out that they were two private family photo albums belonging to a family in Schönau, near Berchtesgaden. Extensive enquiries made it possible to return the two albums, which had been stolen some years ago, to their owners.

In gratitude, the family gave their permission for digitalization and the first publication of the photos. The private photos show the UFA star (Universal Film AG) Magda Schneider, together with her daughter Romy, who then belonged to the family`s circle of friends.

Hiking in the Berchtesgaden Land and a holiday from the 17th – 28th of August, 1944 to Velden, Wörthersee would have been rated then as a small sensation.

44 pages – Size: 18 x 12 cm b / w – bound

worldwide shipping!

Vonadmin

Filmfund – Amateurfilmaufnahmen der 3. Gebirgs-Division

Buchtitel "Im Auge des Jägers"Major Max Hermann Kloss

 

 

 

 

„Im Auge des Jägers“ ist vielen Lesern unseres ZR-Blogs als Lektüre bestens bekannt. Der Erlebnisbericht des Scharfschützen, Josef Allerberger,  gibt einen unverstellten Blick auf die Geschehnisse des  2. Weltkriegs frei. Als Wehrmachtangehöriger des Gebirgs-Jäger-Regiments 144 der  3. Gebirgs-Division schildert er den Alltag und Schrecken des Krieges offen und schonungslos.

Im September 1943 übernahm Major Max Kloss (Ritterkreuzträger) das II. Bataillon / Gebirgs-Jäger-Regiments 144 das einen Brückenkopf bei Nikopol sicherte. Er war freiwillig von der Lapplandfront an die Ostfront gewechselt. Bei einer Lagebesprechung wurde er durch Splitter eines Artillerie-Geschosses am Kopf  schwer verletzt und verstarb am 2. Dezember 1944.

Max Hermann Kloss war ein begeisterter Amateurfilmer, der private Ereignisse und wichtige Stationen seines Kriegseinsatzes für die Nachwelt festhielt. In unserem Archiv befinden sich seine mehr als 22 Filme, die bereits digitalsiert vorliegen. Wir danken der Familie herzlich für das uns entgegen gebrachte Vertrauen und die freundliche Überlassung des geschichtlich wertvollen Filmkonvolutes.

Bestens grüßend

Marc Meier zu Hartum