Monatsarchiv Mai 2012

Vonadmin

Tallin (Reval) Hauptstadt von Estland Farbdias aus den Jahren 1941-1944 entdeckt

Die Hauptstadt Estlands kann auf eine wechselhafte Geschichte mit deutlichem Bezug zum Deutschen Orden und der Hanse zurück blicken.

Reval entwickelte sich zum Knotenpunkt des Ostseehandels der Hanse zwischen Lübeck und Nowgorod.

Ein Unteroffizier der Wehrmacht fertigte in den Kriegsjahren (1941 und 1943) in seiner Freizeit, qualitativ hochwertige Amateur Farbdias seines Dienstalltages

und der architektonischen Sehenswürdigkeiten Revals an. Ein befreundeter Sammler aus dem Rheinland konnte diesen beachtlichen Fund auf einem Flohmarkt für uns heben.

Wir veröffentlichen drei wunderbare Ansichten von Sakralbauten und der alten Stadtmauer der estischen Hauptstadt.

Gerne stehe ich Ihnen für Anfragen hinsichtlich der Nutzung unseres Archivs zur Verfügung

und verbleibe bestens grüßend

Ihr

Marc Meier zu Hartum

Vonadmin

1923 – 1982 – 2012

Liebe Freunde des Zeitreisen-Blogs,

die Zugriffszahlen der vergangenen vier Monate sind wirklich phantastisch, gerne würde ich an dieser Stelle öfter und mehr von meiner Arbeit berichten.

Regnerisches, kaltes Wetter im Mai bannt mich heute (auch am Sonnabend!) an den Schreibtisch. Endlich komme ich dazu, um den Nachlaß eines guten Kunden zu sichten und entdecke in einem Buch von Ernst Jünger aus den 1920er Jahren, „Der Kampf und das Reich“, eine handschriftliche Notiz: „Lieber Herr Budde … wenn ich morgens die Zeitung lese, denke ich oft, ich sei der letzte Deutsche! …

Ihr

E. Jünger“

Erschreckend ist das Datum der Kurzmitteilung Ernst Jüngers: 8. Oktober 1982.

Was würde der Schriftsteller und Philosoph wohl über die heutige Zeit anmerken?

Ihnen ein schönes Wochenende

Ihr

Marc Meier zu HartumHandschriftliche Notiz Ernst Jüngers v. 8. Okt. 1982